Aubergine asiatisch

1 Aubergine
1 Zucchini
1 Zwiebel
1 Beutel Reis
150 g Räuchertofu
300 ml Wasser
Pfeffer, Kurkuma, Sojasoße, Ketjap Asin, Ketjap Manis, Salz
Öl zum anbraten

Den Räuchertofu in Würfel schneiden und mit Sojasoße, Ketjap Asin und Ketjap Manis bedecken und ziehen lassen.
Die Aubergine und die Zucchini in Würfel schneiden. Die Zwiebel klein würfeln. Den Reis in Salzwasser kochen.
Das Öl in einer Wokpfanne erhitzen und die Zwiebeln zufügen. Die Aubergine und Zucchini mit anbraten.
Sie dürfen eine leichte Bräune bekommen. 1 EL vom Wasser zufügen und verkochen lassen. Das so 2 - 3 mal wiederholen.
Tofu mit Soßen und das restliche Wasser zufügen und noch ein wenig köcheln, es darf noch al dente sein.
Zum Schluß den Reis unterheben. Ich habe noch einen richtig guten Schuß Tabasco zugefügt. Man kann auch scharfe Biber Soße
nehmen oder Sambal Olek, je nachdem wie scharf man es mag. Man kann nach belieben auch Paprika zufügen oder anderes Gemüse,
ebenso sind die Soßen austauschbar, Ketjap Anis hat nicht jeder im Haus, dann nimmt man mehr Soja Soße oder andere
asiatische Soßen, da kann nach belieben experimentiert werden. Ich habe noch Mungobohnenkeimlinge dazugetan und Champions.

Das Grundgerüst ist aus Chefkoch.de verfasst von sunflowerdownunder, jedoch habe ich Knoblauch und Zucker weggelassen.
Zucker muß für mich persönlich nicht rein und Knoblauch habe ich schlicht und einfach nicht im Haus gehabt.
Vielen Dank jedoch für den Ideenanreiz!