Bob, der Streuner
Bob, der Streuner, mittlerweile weltbekannt aus dem Fernsehen ist ein vewahrloster Kater der vor der
Wohnungstür von James Bowen liegt, verletzt und abgemagert. James Bowen, selbst drogenabhängig und arm,
nimmt den Kater auf und will ihn gesund pflegen um ihn dann wieder in die Welt hinaus zu schicken.
Bis auf das letztere funktioniert dies auch. Aber weg will Bob nicht mehr. Die beiden gehen durch Höhen und
Tiefen und entwickeln sich in kurzer Zeit zu einem Dreamteam, dem nicht alle gut gesonnen sind.
James ist Straßenmusiker und durch Bob verdient er ein wenig mehr, aber er hat ja auch schließlich jetzt
2 Mäuler zu stopfen. Bob bekommt häufig Geschenke, was es ein wenig vereinfacht. Allerdings werden auch beide
angegriffen. Die beiden haben sich nicht gesucht, aber gefunden. Dieses Buch ist so wunderschön, ich hatte es
ruckzuck durchgelesen weil ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. Zuviel möchte ich auch hier nicht
verraten, nur soviel, wer Katzen liebt ist mit diesem Buch sehr gut bedient. Mich hat es sehr gerührt.
Erschienen bei Bastei Lübbe unter ISBN: 978-3-404-60693-1