Bridie und Finn von Harry Cauley
Timothy Finnegan, von allen nur Finn genannt ist gerade in der 4. Klasse als Bridget Mary O Connor, genannt Bridie
in seine Klasse kommt und sich genau neben ihn setzt. Sie ist ein wenig schludderig angezogen und ihre Haare sind
ebenso gewöhnungsbedürftig. Sie redet ohne Punkt und Komma, ob man es nun hören will oder nicht und sagt jedem ihre
ungefragte Meinung. Finn ist sich ganz sicher, er haßt Bridie. Finn ist von Geburt an an einem Bein verunstaltet,
man nannte es damals noch verkrüppelt. Bridie stört das aber überhaupt nicht. Ungefragt kommt sie ständig bei ihm vorbei
und noch viel schlimmer, sie zieht mit ihrem Vater gegenüber ins Haus ein. Furchtbar denkt sich Finn und Bridie hat
nichts besseres zu tun als ständig bei seiner Familie zu sein. Eines Tages verliert Finn beim Taubenjagen die Balance
und fällt in einer Scheune in Ohnmacht. Seine Freunde rennen weg und nur Bridie traut sich zu Mr. Howe und holt Hilfe.
Von diesem Zeitpunkt an sind die beiden beste Freunde, verbringen viel Zeit mit dem angeblich bösen Mr. Howe, lernen
viele neue Leute kennen und sind unzertrennlich. Finns Bruder Fritz geht als Soldat in den Krieg, seine Mutter wird
krank und kommt in eine Psychatrische Einrichtung und sein Vater hat mehr Kontakt zu Bridie als zu ihm.
Bridies Vater stirbt und sie zieht jetzt komplett bei den Finnegans ein. Sie verliebt sich in Simon, einen Kollegen
von Fritz, dieser jedoch verliebt sich in die Frau von Fritz, die sich , da dieser vermisst wird, ebenfalls in Simon verliebt.
So geschehen immer wieder Dinge die die 2 Freunde durchstehen. Es findet sich immer eine Lösung, bis nach der High School,
da steht Big Finn, der Vater von Finn ihnen im Weg.
Die Geschichte einer Freundschaft steht unter dem Haupttitel und das ist es mit Sicherheit. Ebenso ist es eine Familien-
geschichte mit vielen verschiedenen Charakteren. Von Hass zu Liebe führt dieses Buch mit immer neuen tollen Geschichten.
Finn und Bridie sind die Hauptfiguren die immer wieder mit den verschiedensten Menschen in kuriose Situationen kommen.
Ich mochte das Buch sehr gerne, es hat mir wirklich gut gefallen. Bridie ist so ehrlich, Finn so sensibel, ich konnte
mich sehr gut in das Buch reinlesen und habe ich immer gefreut wenn ich Zeit hatte. Da Ende, fand ich traurig, weil
ich mir für Finn einfach etwas schöneres gewünscht habe und weil das Buch schon ausgelesen war.
Erschienen bei Droemer Knaur unter ISBN: 3462193442