Brotblume mit Pesto

450 g Mehl
300 ml lauwarme Milch
1 Pckg Trockenhefe
1 EL Olivenöl
1 TL Salz
1 kleines Glas rotes und ein kleines Glas grünes Pesto
Milch oder ein Ei zum bestreichen

Die Trockenhefe in die Milch einrühren. Mit dem Mehl, dem Olivenöl und dem Salz verkneten bis man einen glatten Hefeteig hat.
Wenn dieser noch klebt hilft immer noch ein wenig Mehl. Gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.
Danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals kräftig durchkneten und in drei Teile teilen.
Ausrollen und mit Hilfe einer Springform 3 Kreise formen. Hier hilft schonmal ein wenig Wasser an den Fingern.
Den ersten Teigkreis auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit grünem Pesto bestreichen. Ein kleiner Rand sollte frei bleiben.
Einen weiteren Teigkreis auf das grüne Pesto legen und diesen mit rotem Pesto bestreichen.
Den dritten Teigdeckel darauf legen. Jetzt das ganze in 16 Stücke schneiden, ohne die Mitte zu durchtrennen. Hier habe ich mir zur Hilfe
einen kleinen Kreis Teig mit einem Glas ausgerollt. Jeweils 2 nebeneinander liegende Stücke zweimal nach außen drehen.
So entsteht ein schönes Muster das dem Brot auch den Namen gibt.

Wenn alle 16 Stücke verdreht sind kann man das Brot mit Milch oder mit einem Ei bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C cirka 30 Minuten backen.

Schönes Partybrot oder eine gute Grillbeilage. Das Rezept habe ich wie so oft von chefkoch.de. Verfasser / in war hier schnittchen70.
Danke schön dafür, ich habe es originalgetreu nachgebacken und es hat mir sehr gut geschmeckt.