Dave Gahan - Sein Leben mit Depeche Mode
Trevor Baker schrieb zurecht ein Buch über Dave Gahan, der großartige Sänger von Depeche Mode hat sicher
einiges zu bieten. Ob er der richtige Autor dafür war, das bezweifle ich nachdem ich es gelesen habe.
Als Fan weiß man natürlich schon viel von seiner Lieblingsband, vieles wußte ich jedoch nicht.
Die schlimmste Zeit für Dave und sicher auch für seine Fans war seine Drogensucht, sein klinischer Tod war
für mich persönlich das schlimmste was ich je gehört habe. Zum Glück wurde Dave reanimiert und er ist heute
clean. Das alles ist sehr gut beschrieben und ich kann sicher nicht beurteilen ob alles so stimmt.
Ich war ja nicht dabei. Jedoch sind einige seltsame Stellen in dem Buch die mich zuerst zu der Annahme brachten
hinten sei ein Preisrätsel, finde alle Fehler oder so. Leider und das ist ein großer Minuspunkt für mich persönlich
gab es dieses Rätsel nicht, also muß ich annehmen das die Fehler unbeabsichtigt passiert sind.
So singt One Caress Martin Gore und nicht Dave Gahan, (Seite 140) der Song heißt Barrel of a gun und nicht
bullet of a gun (Seite 158). Ebenso heißt es Songs of faith and devotion und nicht love & devotion(Seite174).
Weitere kleine Fehler sind mir aufgefallen, aber ich möchte hier ja nicht alles aufzählen.
Weiterhin fand ich die oft negative Kritik an den Alben hier völlig fehl am Platz. Ich als treuer Fan empfand
jedes Album seiner Zeit angemessen, das eine besser, das andere nicht ganz so super, aber immer passend.
Oder habe ich was verpasst? Gibt es vielleicht Schwarzpressungen die mir unbekannt sind? Dann liebe Depeche
Mode Fans, sagt mir doch bitte bescheid. Das Buch war sicher fällig, Dave zu Ehren, ich geh auf die Knie!
Wenn dann aber doch bitte richtig, oder verteil das Buch an ein paar Depeche Fans damit sie es Korrektur lesen.
Ich behalte es trotzdem, weil es meine Sammlung größer macht.
Erschienen bei hannibal-verlag unter ISBN: 978-3-85445-319-2