Didi und die Rache der Enterbten
Gustav Böllemann, ein alter steinreicher Bankier gibt den Löffel ab.
Die Verwandtschaft wartet auf das Testament und wird derbe enttäuscht. Das ganze Vermögen
geht an Didi Dödel, einen Neffen 3. Grades. Alle anderen, so Böllemann,
haben ihn ständig um Geld angepumpt. Nur Didi Dödel nicht.
Didi ahnt von dem Testament nichts, lebt in ärmlichen Verhältnis, jobbt mal hier mal da.
So nach und nach machen sich alle entterbten von Gustav Böllemann auf nach Berlin.
Dort lebt Didi Dödel. Ein Mordanschlag nach dem anderen geht in die Hose und nicht Didi,
sondern die enterbten gehen nach und nach drauf. Zum Schluß findet ihn der Notar.
Er teilt ihm das Erbe mit und trachtet selbst nach Didi´s Leben....
Ein typischer Didi Streifen, gut für die Bauchmuskulatur...
Ich sach nur "Rüdiger"
Erschienen bei Turbine Medien im Jahr 2004, der Film kam 1985 in die Kinos.
Regie führte hier Christian Rateuke und Dieter Hallervorden
Als hätte letzterer mit den 7 Personen die er spielt nicht genug zu tun ;-)
Darsteller:
Dieter Dödel, Gustav Böllemann, Titus Böllemann, Albert Böllemann, Emilio, Florentine, Otto Böllemann - Dieter Hallervorden
Notar Prätorius - Wolfgang Kieling
Kommissar Becker - Gerhard Wollner
Langenhagen - Christoph Hofrichter
Alfredo - Karl Schulz
Theo - Harald Effenberg
Rüdiger - Gert Burkhard
Koch - Peter Schiff
Babsie - Margit Geissler
Krankenschwester - Inge Wolffberg
Geschäftsmann - Guido Weber
Mike - Manfred Tauchen
Herr Stuckenschmidt - Herbert Weißbach
Frau Stuckenschmidt - Erna Haffner
Frau Beierle - Charlotte Adami