Eine Frau bleibt eine Frau
Eine Frau bleibt eine Frau ist eine deutsche "Serie" aus dem Jahre 1978 / 1979.
Sie besteht aus 2 grundverschiedenen DVDs. Fangen wir mit DVD 1 an. Diese enthält zusammenhanglose 3 große Folgen. Unterteilt in kleine Szenen.
Zentraler Mittelpunkt ist hier Lilli Palmer die mit Seitensprüngen, Zwiegesprächen, schwarzen Kreisen oder aber mit den Geliebten von Mann und
Sohn zu kämpfen hat. Das alles durcheinander und mit vielen verschiedenen Schauspielern besetzt, ergibt eine ziemlich wüste DVD.
Etwas besser ist da die 2. DVD die man auch durchaus Serie nennen kann. Hier bleibt die Familie mit den selben Schauspielern besetzt.
Ein Pferd wird gerettet und gekauft, der Sohn macht Spielschulden und Mutter möchte ihn da rausholen und verzockt ihr ganzes Haushaltsgeld.
Vater kommt ins Krankenhaus und denkt er muß sterben obwohl er in Wahrheit kerngesund ist. Ein Sohn möchte gerne nach Rom auswandern, aber er kehrt
reumütig zur geliebten Mutter zurück. Lediglich eine Tochter ist nach England gereist und kam nie wieder.
Das war eine seltsame Fernsehunterhaltung für mich. Die erste DVD, wäre es dabei geblieben, hätte ich sicher sofort wieder verkauft.
Ein Zusammenhangloses Wirrwarr mit einer dominanten Frau die sich gerne selber sieht. So kam es mir vor und das brauche ich nicht.
Das ändert sich zwar auf der zweiten DVD etwas, hier ist zumindest ein Zusammenhang sichtbar. Die Dominanz jedoch bleibt.
Diese sehe ich mir eventuell auch noch einmal an. Auf die Nerven ging mir das alle in die Hauptfigur verliebt sind, inklusive sie selbst.
Wer hier auf eine Serie mit guten Inhalt hofft, wird mit Sicherheit enttäuscht. Nach dem Trailer habe ich gedacht das es eine alte
aber schöne Serie ist, da bin ich jedoch eines besseren belehrt worden. Zunächst dachte ich, so war das halt früher.
Aber viele andere Serien die ich seitdem gesehen habe haben mir etwas anderes gezeigt. Geholt habe ich mir diese DVD weil Eckhard Heise
dort mitspielt und er in Tour de Ruhr ja einer der Hauptdarsteller war. Das war auch die einzig gute Idee in dieser Serie.
Ja, Lilli Palmer war eine tolle und schöne Frau. Das muß man aber nicht jede Minute zu spüren bekommen, denke ich.
Das Geld hätte ich mir sparen können. Selten das ich so etwas sage, aber das war nicht mein Ding.
DVD erschienen im ZDF Shop, Laufzeit 300 Minuten. Regie führten hier: Alfred Weidenmann und Theordor Grädler.
Da ich die vielen Namen, außer Horst, nicht im Kopf behalten konnte, nenne ich nur die Schauspieler die hier
mitgespielt haben. Und das sind noch Namen die jeder in unserem Alter kennt.
Darsteller:
Lilli Palmer
Klaus Schwarzkopf
Eckhard Heise
Horst Tappert
Horst Janson
Sascha Hehn
Gustav Knuth
Johannes Heesters
Simone Rethel
Peter Capell
Alfred Weidenmann
Detlev Eckstein
Paul Hubschmid
Volker Lechtenbrink
Vera Tschechowa
Agnes Windeck
Johanna von Koczian
Rudolf Platte
und so weiter und so weiter