Eiweissbrot von Anita Backschlumpf

500 g Magerquark
7 Eier
100 g gemahlene Mandeln
100 g geschroteter Leinsamen
4 EL Chia Samen
4 EL Leinmehl
1 TL Salz
1 EL Brotgewürz
1 Pn Backpulver
2 EL Sonnenblumenkerne

Den Quark mit den Eiern cremig rühren. Nach und nach die anderen Zutaten außer den Sonnenblumenkernen einrühren
bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Diesen in eine Brotbackform oder Kastenform geben, evtl vorher mit Backpapier
auslegen, bei den beschichteten Brotbackformen ist das meiner Meinung nach nicht nötig.

Jetzt das Brot mit Sonnenblumenkernen bestreuen und gute 30 Minuten ruhen lassen.
Bei 175° C auf der mittleren Stufe 80 Minuten backen lassen. Wer es nicht gerne so dunkel hat, kann es nach 60 Minuten abdecken.
Ich mag es aber sehr gerne so dunkel. Also hab ich es so gelassen.

Brotgewürz habe ich nicht im Haus, ich habe etwas Kurkuma und etwas Kreuzkümmel zugefügt. Es schmeckt aber auch sicher ohne.

Fazit: Ein gesundes Brot, der erste Bissen war total ungewohnt. Brot ohne Weizen oder Roggenmehl kannte ich bisher nicht.
Aber es schmeckt, und das richtig gut. Vielen Dank liebe Anita, du Backschlumpf, ich werde es sicher des öfteren backen.
Kostprobe für meinen Mann: Ja das Ei schmeckt man deutlich raus, es schmeckt aber köstlich. Wunderbar. Hmm lecker.. Boah gut!
Leinsamen in der Kaffeemühle kurz gedrückt ergibt schönen Schrot, länger gedrückt und man hat auch das Leinmehl zur Hand.
So mach ich es auf jeden Fall.