Ich hab dich im Gefühl von Cecelia Ahern
Joyce erwacht im Krankenhaus, und will eigentlich gar nicht mehr wach werden. Sie hat ihr Kind verloren.
Bei einem Treppensturz ist es passiert. Sie ist todtraurig. Dazu hat sie noch eine Bluttransfusion bekommen.
Kurz darauf trennt sie sich von ihrem Mann und zieht vorübergehend zu ihrem Vater. Ihre Mutter ist schon lange tot
und vorerst kann sie hier unterkommen. Ihr Vater ist schon ein wenig vergesslich und schrullig, aber die beiden
machen das beste aus der Situation.
Justin ist als Gastdozent bei einer Uni in Dublin, eigentlich wohnt er in London, aber er möchte so oft wie möglich
bei seiner Tochter sein. Auch er ist geschieden. Die erste Aktion an der Gastuni: Blutspenden! Obwohl er tierische
Angst vor Spritzen hat, läßt er sich schließlich von einer Kollegin überreden.
Während Joyce auf einmal viele Sprachen spricht, weiß der Geier woher sie die kann, hat Justin ein Date mit seiner
Kollegin, das voll in die Hose geht. Joyce sieht auf einmal Bilder von einem jungen Mädchen das sie nicht kennt und
möchte herausfinden woher es kommt. Über Umwege lernt sie Justins Tochter kennen und erfährt das sich ihr Vater
diverse Dankgrüße wünscht, seiner Phantasie entsprungen sind Körbe mit Muffins, Dankeskarten, Überaschungen, sofern
er mit seiner Blutspende jemanden das Leben gerettet hat. Das alles merkt sich Joyce und beginnt seine Wünsche zu
erfüllen. Ganz außer sich sucht Justin nach Joyce, dabei kennen sie sich vom sehen zumindest schon etwas länger.
Ein ungeplant gemeinsamer Friseurbesuch hat sie bereits zusammengeführt.
Es dauert über das ganze Buch, bis die beiden zueinander finden. Aber am Ende wird es gut.
Die Geschichte ist sehr schön geschrieben, die Idee ist zwar etwas unglaubwürdig, mit dem Blut auch Eigenschaften
des anderen zu übernehmen, aber es ist so schön formuliert und ausgeschmückt, das ich es beinahe glauben konnte.
Einfach ein toller Schreibstil und eine wundervolle Liebesgeschichte von Cecelia Ahern. Es hat mir so richtig gut gefallen.
Wer LIebesgeschichten mit etwas Dramatik und Komik mag, ist hiermit gut bedient.
Erschienen bei Fischer unter ISBN: 9783596173181