Lauf Jane Lauf, von Joy Fielding

In diesem Buch, voller Spannung, geht es um Jane Whittaker. Allerdings weiß diese anfangs des Buches noch nicht,
wie sie heißt. Jane will einkaufen gehen und vergißt..... vergißt wer sie ist. Vergißt ihr komplettes vorheriges
Leben. Sie steht in der Stadt mit einem blutverschmierten Kleid und einem Mantel voller Geldscheine.
Was ist passiert? Wer ist sie? Zuerst mietet sie sich in einem Hotel unter einem erfundenen Namen ein, entschließt
sich später jedoch zur Polizei zu gehen. Das Geld und das Kleid versteckt sie sicherheitshalber in einem Schließfach.
Sie wird ins Krankenhaus gebracht, wo man sie erkennt, denn ihr Mann ist Kinderarzt in diesem.
Er nimmt sie mit nach Hause und pflegt sie. Könnte man meinen. Ein Hausmädchen unterstützt ihn dabei.
Beinahe wäre Jane ihnen auf die Schliche gekommen, doch mit List und Tücke setzen sie sie unter starke Medikamente.
In eine Psychatrische Klinik will Michael, ihr ach so lieber Ehemann sie einweisen. Doch vorher kommt Jane dahinter.
Ihr 2. Fluchtversuch gelingt und nach einer Szene bei ihrer Nachbarin kommt ihr Gedächtnis wieder.
Das ausgerechnet die verhaßte Haushälterin ihr im Endeffekt helfen kann, ihren Mann anzuzeigen, hätte weder Jane,
noch ich gedacht. Aber das müßt ihr schon selber lesen. Es ist sauspannend, mittendrin hab ich gedacht, werf die
Tabletten weg Mädchen! Du mußt das doch merken! Absolut fantastisch spannend nervenkitzelnd geschrieben.
Eigentlich bin ich ja keine große Krimileserin, das Buch ist jedoch klasse und soweit ich weiß ist es auch verfilmt worden.
Aber was ist schon ein Film gegen ein richtig gutes Buch!
erschienen in Goldmann Verlag unter
ISBN-13: 9783442413331
ISBN-10: 3442413338