Kohlpäckchen

1 Kohlkopf
1 große Zwiebel
1 Beutel Reis
100 gramm Linsen
1 Ei
2 EL Mehl
4 EL Paniermehl
1 Dose Tomaten, gestückelt
1 Flasche oder Tüte Passata
Salz, Pfeffer, Kurkuma, Öl

Den Reis und die Linsen abkochen, ob rote oder braune Linsen ist geschmackssache. Den Kohl unten am Strunk abschneiden,
so daß man an die Blätter rankommt. Vom Kohl 16 Blätter abtrennen und in Salzwasser weichkochen. Den Rest vom Kohl kleinschneiden.
Den Reis mit den Linsen, dem Ei, dem Mehl und Paniermehl und der kleingehackten Zwiebel vermischen und gut würzen.
Die weichgekochten Kohlblätter mit dieser Füllung einrollen, jeweils 2 Blätter zu einem Kohlpäckchen bringen.
Mit weißem Garn, oder Rouladenklammern befestigen. Den kleingeschnittenen Kohl in einem großen Bräter mit etwas Öl anbraten.
Er darf ruhig etwas braun werden. Die Tomaten und die Passata zugeben und die Kohlpäckchen auf die Tomatenmasse legen.
Das ganze gute 30 Minuten köcheln lassen. Wer es mag, ich mag es gern, etwas Tabasco oder Chilisoße zugeben.
Die Soße noch würzen mit Salz und Pfeffer und fertig sind wunderbare Kohlpäckchen. Mal etwas andere Kohlrouladen.


Das Rezept habe ich bei dagelijkse kost auf bvn gesehen und so gut wie möglich nachgekocht. Natürlich vegetarisch.
Einerseits ist es niederländisch lernen, andererseits kocht dieser Jeroen Meus immer mal tolle Sachen.
Bei Interesse einfach mal HIER anklicken!