Die Lehmanns
Die Lehmanns ist eine 13 teilige Serie aus Deutschland aus dem Jahr 1984.
Im Mittelpunkt steht Karl Lehmann, Mitte 40, Gartenmöbelverkäufer der sich in seinem Job langweilt.
Das ändert sich gleich in der ersten Folge, er wird gekündigt und terorrisiert jetzt seine Familie.
Selbstherrlich nimmt er keinen Job an der ihm angeboten wird, versucht es als Hausmann. Das geht jedoch
der kompletten Familie auf die Nerven. Er besorgt einen Job für Opa, einen für seine Frau, seine Tochter
will die Schule schmeißen und jobben. Immer wieder findet er Ausreden dafür, nicht mehr arbeiten gehen zu müssen.
Die Familie wehrt sich und er versucht sich als Marktforscher, Chauffeur und Koch, aber das geht alles daneben.
Zwischendurch fährt die Familie in Urlaub, das heißt sie versucht es, Opa wandelt auf Freiersfüßen und
Tochter Katja fängt eine Schreinerlehre an. Ein geerbtes Klavier bleibt nicht lange im Wohnzimmer stehen
und der Versuch Opas Sparbuch für Spekulationen zu nutzen geht gründlich daneben.
Die Serie fand ich jetzt nicht so dolle, irgendwie ging der Kerl mir gehörig auf die Nerven. Opa mochte ich
sehr gerne, er hat den Durchblick. Allerdings sind es tolle Schauspieler die hier mitspielen und das macht
es dann auch schon wieder sehenswert. Zählt aber nicht zu meinen Favoriten und Lieblingsserien. Den Vergleich
zu Ekel Alfred, der hier gerne mal gezogen wird, kann ich nicht bestätigen. Dafür fehlt einfach was.
Aber das sieht sicher jeder anders. Die DVD hat eine Spiellänge von 318 Minuten und ist FSK 6.
Regie führte hier Wilfried Dotzel.

Darsteller:
Karl Lehmann - Gerd Baltus
Inge Lehmann - Witta Pohl
Opa Lehmann - Uwe Dallmeier
Katja Lehmann - Andreina de Martin
Rudi Lehmann - Gerald Schuster
Kneipenwirt Heinz - Diether Krebs
Herr Bessinghaber - Wolf-Dietrich Berg
Herbert - Rudolf Brand
Siggi - Dieter Ohlendiek
Frau Wittenstein - Evelyn Hamann