Mordsgouda
Mourdsgouda von Annette Birschel
Annette Birschel ist Journalistin und lebt seit 10 Jahren in den Niederlanden.
Ihren Mann lernte sie bei einer Tagung kennen. Die Ehe hat nicht gehalten und jetzt fragen alle ob
sie nicht zur¸ck nach Deutschland gehe. Aber warum eigentlich? Ist sie alleine nicht "gezellig?"
Sie beschlieflt zu bleiben und erz‰hlt in ihrem B¸chlein was die niederl‰ndischen Landsleute so treiben.
Die Gewohnheiten - Freitags gibts frittiertes, zum Kaffee trifft man sich nach 20.00 Uhr -
Nikolaus ist so ziemlich das grˆflte Fest der Niederlande - man feiert jeden Geburtstag wie hierzulande
den 50. - Und 1974 ist f¸r die Niederl‰nder das schlimmste ¸berhaupt.
Und jeder Deutsche bekommt das auf¥s Brot geschmiert.
Die Niederl‰nder sind sparsam, jedoch bei einer Europa - oder Weltmeisterschaft wird verdammt viel
Kohle ausgegeben um das komplette Land orange zu gestalten.
Und ein je hinter einem Wort ver‰ndert oft den kompletten Sinn.
Das Buch ist sehr liebevoll geschrieben mit vielen Feinheiten und Eigenarten.
Es l‰flt sich gut lesen, fl¸ssig und ist eine prima Unterhaltung. Und man lernt nat¸rlich noch einiges
¸ber unsere netten Nachbarn. F¸r Menschen die die Niederlande so lieben wie ich, kann ich es nur empfehlen.
Erschienen im Ullstein Verlag ISBN: 978-3548282015