Bildernähkurs: kleine Buchtasche Teil 1
Für eine kleine Buchtasche habe ich es mir beim Schnittmuster recht einfach gemacht und mir ein DinA4 Blatt genommen.
Für die Henkel habe ich die Länge des DinA4 Blattes beibehalten, in der Breite habe ich cirka 5 cm genommen

Aus diesen Vorlagenwird alles zugeschnitten, zweimal Stoff, zweimal Futter, diese jeweils mit gut 1 cm
Nahtzugabe, zweimal Volumenflies mit nicht ganz soviel Nahtzugabe, das Vlies sollte kleiner sein als die Stoffe, aber trotzdem
soll es mit genäht werden. Wenn ihr ein Label mit eurem Namen habt, bringt es am besten gleich auf den Taschenstoff.
Für eure Testtasche muß das Volumenvlies nicht zwingend sein. Für eure weiteren Taschen würde ich es aber empfehlen.
Es gibt der Tasche guten Halt und wie der Name schon sagt, Volumen.

Das Vlies auf den Futterstoff aufbügeln.
Dabei setzt man das Bügeleisen einfach nur auf, nicht hin und her bügeln. Aufsetzen, 15 Sekunden warten ( je nach
Angaben auf dem Vlies) und weiter auf die nächste Stelle setzen. Ist das Vlies fertig aufgebügelt sollte euer Futter so aussehen.

Ein Trägerteil Futter mit einem Trägerteil Stoff rechts auf rechts zusammenlegen, mit Stecknadeln fixieren und ab an die Nähmaschine.
Fürs Innenleben kann man ruhig weißes Garn nehmen, die Ziernähte außen sollte man jedoch mit farblichen passendem Garn nähen.

Hier nochmal zu sehen, die Vliesseite ist ebenso außen, wie auf dem vorherigen Bild die linke, unschöne Seite des Stoffes.

Jetzt werden die beiden Träger aneinandergenäht. Nicht vergessen bei JEDER Naht am Anfang einmal kurz in den Rückwärtsgang
zu schalten. So werden die Enden vernäht.

Weiter zu Teil 2