Aus meinen vielen Stoffresten und alten Handtüchern habe ich mir ein paar Spültücher genäht.
Nicht besonders kreativ, aber eben nachhaltig, sie können einfach mitgewaschen und sehr sehr oft wiederverwendet werden.
Mittlerweile habe ich soviel, das ich auf eine Küchenrolle auch verzichten kann.

Dazu habe ich aus den ganz kleinen Resten noch Abschminkpads genäht, kleine Kreise zusammennähen, mit Zierstich versehen.
Auch das ist keine Zauberei, aber doch sinnvoller als ständig Wattepads zu nehmen. Zwar schminke ich mich nicht, aber
für Gesichtswasser sind sie sehr gut. Durch das Handtuch hat man eine raue und durch den Baumwollstoff eine sanfte Seite.

So wird die Stoffrestekiste auch mal leerer. Darüber freue ich mich natürlich. Sinnvolle, einfache Dinge.