St. Pauli zwischen Nacht und Morgen
St. Pauli zwischen Nacht und Morgen ist ein deutsch/französischer Film aus dem Jahre 1967
Bernie ist der Besitzer eines rotbelichteten Etablissiment auf St. Pauli und seine Tänzerin Arlette weigert sich dort einen Striptease Tanz
aufzuführen. Mit einer Heroinspritze versuchen die Angestellten ihren Willen zu brechen. Zuletzt führt eine Ohrfeige dazu, das Arlette den
Club verlässt, sie läuft weg und genau in die Arme von Helmut. Helmut ist so anders, sie laufen den ganzen Tag und die ganze Nacht( so kam es
mir auf jeden Fall vor) durch Hamburg und verlieben sich. Die junge Frau denkt das sie ein neues Leben anfangen kann.
Helmut jedoch ist bei der Polizei im Bereich Drogenfahndung unterwegs. Er will mit Hilfe von Arlette in den Nachtclub und dort mit Bernie
eine Pseudofreundschaft schließen. Dieser ist jedoch nicht gerade vertrauensseelig und so hat Helmut einiges zu tun um sein Vertrauen zu erwecken.
Das widerrrum sorgt für Eifersucht bei Arlette. Sein Ziel vor Augen willigt Helmut jedoch in einen Überfall ein, ein Geldtransporter soll es sein
und um Bernie von seiner Freundschaft zu überzeugen macht Helmut mit. Dieser erschießt versehentlich einen Kumpel und flieht mit dem Geld alleine.
Die Polizei hat jedoch schon alles abgeriegelt und sein Plan geht daneben. Zu guter letzt stirbt Helmut.
Für damalige Zeiten war der Film sicherlich sehenswert. Ich persönlich mußte des öfteren lachen, besonders bei den sehr oft gedrehten Tanzszenen.
Aber die Welt war halt noch brav und nackte Haut gab es früher einfach weniger. Die Story war sicher gut gedacht und auch gut umgesetzt für die
Zeiten. Für Freunde des alten Filmes sollte man sich diesen Streifen mal ansehen, aber nicht zuviel erwarten.
Es ist kein Skandalfilm, es ist ein Krimi der dank des am Jahresende gedrehten Außenaufnahmen immer recht düster wirkt.
Die versucht verruchte Stimmung kommt ein paarmal hoch, aber eher harmlos. Da wir jetzt (2018) gute 50 Jahre später sind,
ist es schwierig sich in die Lage der Menschen damals zu versetzen. Wo nacktes Fleisch heute an jeder Ecke ist. Ich denke es war gut so wie es
gedreht wurde. Der Film dauert 89 Minuten und wurde, glaube ich, ausschließlich in Hamburg gedreht, das weiß ich aber nicht zu 100%
Regie führte hier Jose Benazeraf meine DVD ist wie so oft von Pidax.
Darsteller:
Arlette - Eva Christian
Helmut Schmidt - Helmut Förnbacher
Bernie - Rolf Eden
Tänzerin - Dunja Rajter