Der Schattenmann von 1996 ist ein Politthriller in 5 Teilen.
Hier wird ein Polizist getötet und sein Partner Charly soll sich als Undercover Ermittler betätigen. Er schleicht sich bei Jan Herzog ein,
den er für den Schuldigen hält. Herzog ist Drahtzieher des organisierten Verbrechens in Frankfurt. Charly tritt ab sofort als von Hellberg auf,
sucht den Schutz des Ex Polizisten King und stellt diesen als Chauffeur getarnt ein. Seine Frau Anneliese ahnt nichts von der Sache.
Es passt auch nicht zu Charly. Dieser jedoch geht immer weiter, sucht sich eine Freundin, hat Kohle ohne Ende und wird von Herzog immer mehr geschätzt.
Als die Staatsanwaltschaft wegen Drogen zu ermitteln beginnt, besinnt sich Charly und kehrt zu seiner Frau zurück. Doch ein Herzog wäre nicht ein
Herzog wenn er sich das gefallen ließe. Mehr möchte ich euch nicht verraten, denn der 5 Teiler ist jede Sekunde wert zu schauen.
Die Teile haben Spielfilmlänge mit einem ernsthaften Thema, und das wurde von Dieter Wedel einfach fantastisch umgesetzt. Ich liebe das Duo
mit Mario Adorf und Heinz Hönig. Egal in welchen Rollen, die beiden sind immer ein Garant für gute, richtig gute Fernsehunterhaltung.
Unvergessen die Szene im Sprudelbad, der Schaum wird mehr und mehr und mehr. Ach einfach herrlich!
Regie wie schon geschrieben führte hier Dieter Wedel.
Darsteller :
Charly - Stefan Kurt
King - Heinz Hoenig
Herzog - Mario Adorf
Anneliese - Julia Stemberger
Barbara - Jennifer Nitsch
Gehlen - Heiner Lauterbach
Möllbach - Günter Strack
Michelle - Maja Maranow
Renate - Christine Reinhart
Oberle - Hans Häckermann
Droegel - Florian Martens
Hotte - Michael Mendl
Lasky - Armin Rhode