Schön, schlank und tot, von Beatrix Mannel
Es fängt an mit brutalen Vergwaltigungen und endet im Schlankheitswahn.
Was beides miteinander zu tun hat? Eigentlich nichts. Aber der Selbstmord ihrer Freundin bringt Marlene,
eine Radiomoderatorin dazu, in ihrer Sendung "Nachtmahr"über Diäten zu sprechen und einen Blick hinter die Kulissen zu erhalten.
Die Sendung wurde eigens dazu ins Leben gerufen Verbrechen aufzuklären, bzw dabei zu helfen. Ihre Freundin war Mitglied von
Beauty Power, eine Firma die nicht nur in München ihre seltsamen Diäten anbietet. Nicht nur ihre Freundin, sondern 5 Frauen haben
sich das Leben genommen die in einer dieser Gruppen angemeldet waren. Aber warum?
Die Erfolge der Diät waren sichtbar, alle fühlten sich wohl, da muß doch etwas anderes dahinter stecken!
Marlene macht sich auf die Suche und meldet sich bei der ominösen Beauty Power Abnehmfirma an.
Sie ermittelt auf eigene Faust, rutscht in die Szene ab, jedoch ohne den Halt zu verlieren.
Sie kommt hinter skrupellose Machenschaften einer dubiosen Gesundheitsorganisation und begibt sich zum Schluß
selbst in große Gefahr und erfährt, das sie von ihrer Freundin doch sehr wenig wußte.
Marlene hat mir hier richtig gut gefallen, der lockere Schreibstil ebenfalls. Keine großen Abschweifungen,
kein Schnickschnack. Ein Krimi wie ich ihn gerne lese. Wobei das eher selten der Fall ist.
Das Buch erschien im Ullstein Verlag unter ISBN: 3-548-25291-5