Spätwerk
Paul Bacher ist Bestsellerautor mit einer riesen Schreibblockade. Seine letzten Bücher sind nur noch so lala und werden immer weniger
verkauft. Zu seinen Lesungen sind nicht mehr gut besucht und er verfällt dem Alkohol zusehends.
Bei einer Lesung lernt er Teresa kennen und die beiden gehen die noch ein wenig aus. Paul trinkt wie immer zuviel und Teresa
flieht nach Hause. Trotzdem kommt sie nicht so recht von ihm los. Der Autor setzt sich volltrunken ans Steuer und nimmt einen Anhalter mit.
Als dieser ihn zu sehr nervt, setzt er ihn vor die Autotür und fährt davon. Aber nur einige Meter. Er setzt zurück und will Daniel, den Anhalter
wieder einsteigen lassen. Dabei überfährt er ihn. Er lebt zwar noch kurz, verstirbt aber kurze Zeit später. Paul setzt ihn in den Wald und
fährt davon. Er beginnt darüber zu schreiben und seine Blockade ist aufgehoben. Der Rucksack von dem jungen Mann ist noch im Auto.
Dieses steht jedoch in der Garage da Bacher wegen Alkohol am Steuer seinen Führerschein abgeben muß. Trotz der Fahrverbotes holt er die Leiche
aus dem Wald und vergräbt sie. Die Freundin von Daniel steht am Fenster bei einer seiner Lesungen des neuen Buches. Sie ist die einzige die
das Buch richtig interpretiert. Paul aber tut so als wäre sie verrückt. Er fährt sein Auto mitsamt Rucksack weg und steckt es in Brand.
Und damit endet der Film. Ende offen...
Eine gute Story und tolle Hauptdarsteller, das muß ich dem Film lassen. Kann man so eine Tat ein Leben lang für sich behalten?
Paul Bacher nimmt das Buch als Zuhörer und erzählt seine Tat unter einem Deckmantel einer breiten Masse.
Möchte er das er zur Rechenschaft gezogen wird, oder nutzt er das Buch nur um sein Gewissen zu erleichtern? Diese Frage wird nicht beantwortet
und so kommt die Phantasie der Zuschauer zum Einsatz. Ein neuer deutscher Film der mir gut gefallen hat.
Henry Hübchen als alternder, alkoholabhängiger, unzufriedener Mensch in einer sehr guten Rolle. Ein dunkler Film, viele Nachtszenen und das mag ich.
Regie führte hier Andreas Kleinert, der Film dauert 90 Minuten.

Darsteller:
Paul Bacher - Henry Hübchen
Teresa Flößer - Patrycia Ziolkowska
Jenny Schily - Hannah Komarek
Daniel Becker - Jordan Dwyer
Wolf Kommarek - Michael Schenk
Navin Flagel - Tom Sommerlatte
Tatjana - Nora Hickler
Alvara Hollerbach - Carolin Wiedenbröker