Ein Strandkorb für Oma von Janne Mommsen
Die Nordseeinsel Föhr ist das zu Hause von Sönke und Maria. Ebenso lebt hier Oma Imke.
Maria ist Polizistin auf der Insel. Bevor sie mit Sönke zusammenkam hat sie ein Versetzungsgesuch geschrieben.
Leider wurde das nicht vergessen und es ist wahrscheinlich das sie aufs Festland versetzt wird.
Sönke möchte aber nie wieder weg von der schönen Insel. Die beiden bekommen Besuch von einem Gruftie Teenie,
ihrer Cousine Jade. Anfangs liegen Welten dazwischen. Allerdings versteht Oma sich mit Jade prächtig.
Alles ändert sich als im hiesigen Museum ein Bild gestohlen wird und Oma unter Verdacht gerät. Zuerst nur bei
Sönke, später auch bei Maria und der restlichen Polizei. Ein Kommissar vom Festland soll die Sache unter die Lupe
nehmen, dummerweise ein Ex-Freund von Maria. Ein Missverständnis jagt das nächste. Wer hätte gedacht das ausgerechnet
Jade ein paar Dinge wieder richtig rücken kann, und eben diese auch noch auf der Insel bleiben möchte!
Bei einem solch kriminalistischem Hintergrund kann man ja die Polizei gar nicht versetzen. Also, alles wird gut!
Eine herrlich lockere Unterhaltung, toller Schreibstil von Janne Mommsen. Jetzt fehlt mir noch das erste Buch der Reihe.
Ich mags!
Erschienen bei rororo unter ISBN: 9783499256868