Vom Glück verfolgt ist eine 6 teilige österreichische Serie aus dem Jahr 1987, ein modernes Märchen.
Hier geht es um den Junggesellen Hans Pokorny, Finanzbeamter in einer kleinen Stadt in Österreich. Er lebt mit seinem
Papagei Burli ein ruhiges Leben, hat kaum Freunde und wird bei der Arbeit all zu oft überhört. Das ändert sich schlagartig
als er im Lotto gewinnt. Einen Volltreffer! Auf einmal wird er nicht mehr übersehen und man hört ihm zu. Er befolgt den Rat einer
Freundin, einer die es wirklich gut mit ihm meint und begibt sich auf eine Kreuzfahrt. Vorher hat er Geld verliehen damit der
Mann dieser besagten Freundin ein Restaurant eröffnen kann. Hans findet während der Kreuzfahrt ein paar Freunde, Klärt einen
Diebstahl auf und immer wieder wenn er Glück hat, sieht er einen Geiger. Sieht er ihn nicht, ist der Weg der falsche.
Eine alte Dame auf dem Schiff gibt ihm gerne Rat, sie ist seine gute Fee. Als der Mann von Anni, seiner Freundin in der Heimat,
den Kredit nicht zurückzahlen will, gibt es Ärger. Sie trennt sich von ihrem Mann und begibt sich mit dem Geld auf die
Spuren von Hans... Im Endeffekt hat Hans sein normales glückliches Leben erst wieder als er kein Geld mehr hat. Und noch viel mehr.
Ein schönes Märchen, mit einem Kern Wahrheit sicherlich.
Regie führte hier Wolf Dietrich, die DVD ist von Pidax.

Darsteller:
Hans Pokorny - Peter Hofer
Anni - Johanna Liebeneiner
Sir Ashbury - David Cameron
Egon Tinndorf - Uwe Falkenbach
Kapitän - Hans von Borsody
Theo - Oswald Fuchs
Frau Praskac - Gabi Bischof
Regierungsrat - Kurt Jaggberg