Zwiebelkuchen

200 g Mehl
1 TL Salz
1 Eigelb
100 g Butter
2EL Wasser
5 Zwiebeln
1 Becher Saure Sahne
3 Eier
Salz, Pfeffer

Aus dem Mehl, Salz, Eigelb, 100 g nicht zu kalte Butter und dem Wasser einen Teig kneten. Das Eiweiß verwahren und einfach später
zur Zwiebelmasse fügen, so wird nichts weggeworfen. In eine Springform geben und den Rand hochziehen.
Das ist mit kalter Butter recht schwierig, darum lieber 2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen.
Die Zwiebeln kleinschneiden, Ringe oder Würfel, je nach Lust und Laune. Die saure Sahne, die 3 Eier + Eiweiß, Mehl und die Gewürze
hinzufügen und mischen. Auf den Teig geben und eine gute Stunde bei 200°C auf der mittleren Schiene backen.
Ich habe rote und weiße Zwiebeln gemischt und anhand des Kuchendeckels seht ihr das mein Herd echt gut ist.

Dünne Ringe habe ich geschnitten, würde aber beim nächsten mal doch eher würfeln. Ich glaube das sieht besser aus.
Aber, geschmeckt hats und das ist doch wichtiger!