Zwischen zwei Leben von Guido Westerwelle mit Dominik Wichmann.
Hier schreibt Guido Westerwelle über seine politische Karriere, seine Kindheit im schönen Rheinland,
seine bewegende Zeit als Außenminister und zum großen Teil über seine kurze Zeit später folgende Erkrankung.
Er ist an myeloischer Leukämie erkrankt, erkannt durch Zufall. Beim joggen spielt sein Miniskus verrückt, er soll
daran operiert werden und dort werden seltsame Blutwerte festgestellt. Eine Welt bricht zusammen.
Aber er stellt sich dem Kampf, wie er sich jedem Kampf bisher gestellt hat. Gemeinsam mit seinem Lebensgefährten
nimmt er es mit der Krankheit auf. Guido Westerwelle beschreibt hier die dunkelsten Stunden in seinem Leben,
die Todesangst kurz vor der Transplantation wenn der Körper auf dem Nullpunkt ist. Vor allem aber schreibt er über
die Hoffnung, über die Chancen der Heilung und darüber, niemals aufzugeben. Egal wie schlecht es ihm ergangen ist.
Immer ein Ziel vor Augen schafft er letztendlich den Kampf gegen die Krankheit. Das alles wird in sehr realistischem Stil
ohne große Tragik geschrieben. Das hat mir sehr gut an diesem Buch gefallen. Es ist gut zu lesen, für Menschen wie du
und ich, nicht hochtragend, wie einige politische Bücher die man als Normalbürger kaum versteht. Zum Schluß mußte ich mich
zwingen das Buch auch mal weg zu legen, denn ich wollte es so schnell nicht durchlesen. Das war mir zu Schade.
Es hätte gut und gerne nochmal so dick sein sollen, allerdings ist mir der gesunde Guido Westerwelle lieber.
Die Dankbarkeit die am Ende des Buches deutlich zu spüren ist fand ich unheimlich rührend. Das gibt dem Buch
etwas sehr gefühlvolles. Das Buch endet als es Herrn Westerwelle besser ging, ich hatte die Hoffnung das es so bleibt.
Das ergab sich aber leider nicht, und ich war sehr traurig als ich von seinem Tode erfuhr. Mein Lieblingszitat: Bedenke immer das Ende. Das werde ich mir zu Herzen nehmen.
Ich mochte ihn als Politiker sehr und war entsetzt als er so einfach ersetzt wurde.
Herr Westerwelle war sicher nicht Everybody´s Darling, ich glaube man mag ihn, oder man mag ihn nicht.
Für mich war er ein toller Mann der sein Schicksal angenommen hat, mit einem ebenso tollen Lebensgefährten,
der wie ich es erlesen habe immer an seiner Seite war. Vielen Dank für das wunderbare Buch, es ist fantastisch!
Erschienen bei Hoffmann und Campe unter ISBN: 9783455503906